Die Wahl

So kannst du wählen.

Wer darf Wählen?

Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 12 bis 22 Jahre die ihren Wohnsitz oder Lebensmittelpunkt (Ausbildung, Schule, Beruf) in Markdorf haben.

Wer darf sich als Kandidat/in aufstellen lassen?

Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 14 bis 22 Jahre die ihren Wohnsitz oder Lebensmittelpunkt (Ausbildung, Schule, Beruf) in Markdorf haben.

Wo geben Markdorfer ihre Stimmen ab?

Wer in Markdorf wohnt bekommt einen Brief. Dieser enthält einen Zugang zur Online Wahlplattform POLYAS. Dort wird Schritt für Schritt erklärt wie die Stimmenabgebe funktioniert.

Wo geben Auswertige ihre Stimmen ab?

Schüler können ihre Stimmen an ihrer Schule abgeben. Die Wahl findet voraussichtlich Klassenweise in den Pausen statt. Zur Identifikation brauchen sie einen Schülerausweis. 

Auszubildende und Arbeitende können ihre Stimme im Wahllokal im Jugendcafé ZEPP abgeben. Zur Identifikation brauchen sie einen Ausbildungs- oder Arbeitgebernachweis.

Wie wird gewählt?

Der Jugendgemeinderat hat 11 Sitze. Jeder Wähler darf 11 Stimmen abgeben. 

Einer/m Kandidatin/en können 1 bis 3 Stimmen gegeben werden. 

Vorsicht!  Die Anzahl der abgegebenen Stimmen darf 11 nicht übersteigen.

Ich möchte Jugendgemeinderat werden!

Wie kann ich mich aufstellen lassen?

Schreib eine kurze Bewerbung an die Mailadresse info@jgr-markdorf.de oder bewirb Dich auf der Homepage www.jgr-markdorf.de unter „Hier kannst du dich bewerben“.

Wie geht’s weiter?

Du wirst zu einem Vortreffen eingeladen auf dem ein Profil von Dir für die Wahl erstellt wird.

Ich bin gewählt worden – was nun?

Gratuliere!

Anfang Dezember gibt es eine konstituierende Sitzung auf der Du mit den anderen gewählten der Öffentlichkeit vorgestellt wirst. 

Darauf folgt ein erster Klausurtag an dem Du deine Mitstreiter und Mitstreiterinnen kennenlernst. Ihr tauscht Euch über Eure Ziele und Wünsche für die gemeinsame Zeit aus.

Im Januar 2021 macht Ihr gemeinsam mit dem Jugendbeauftragten eine 2-tägige Weiterbildung die Euch auf Eure Aufgabe vorbereitet. Diese wird von der Landeszentrale für politische Bildung BadenWürttemberg durchgeführt.

Welche Pflichten habe ich?

Einmal im Monat gibt es eine öffentliche Sitzung an der alle teilnehmen. 

Mindestens zweimal im Jahr gibt es eine Sitzung mit dem Gemeinderat. 

Die internen Aufgaben (Schriftführer, Ansprechpersonen etc.) bestimmt Ihr selbst.

Wie kann ich meine Ideen und die Wünsche der Jugend umsetzen?

Ihr bekommt ein jährliches Budget. Davon könnt ihr 5.000 € nach eigenem Ermessen für Eure Ideen einsetzen. 10.000 € sind für die Förderung von Projekten von und für die Markdorfer Jugend, durch den Jugendgemeinderat, bestimmt.  

Dem Jugendgemeinderat wird ein Raum und EDV zu Verfügung gestellt. 

Während den zwei Jahren entscheidet ihr gemeinsam wie oft und zu welchen Projekten ihr Euch zusammensetzt. Bei der Umsetzung eurer Projekte werdet Ihr vom Jugendbeauftragten unterstützt.

%d Bloggern gefällt das: